.
Bandmitglieder E-Mail Gästebuch Programm Links Startseite Termine

Bilder und Presse

Zurück zur Startseite
Galasitzung in Gerderhahn am 18.2.2006
(Quelle: RP vom 20.2.2006)
Proklamation des Festausschuss Karneval Bad-Neuenahr-Ahrweiler 1997 e.V. in der Landskronhalle Heimersheim am 05.11.2005 (Quelle: http://www.kamelle.de) Ahr

Prinz Joachim I. schickt seinen Elferrat baden

"Närrische Landskroner" proklamieren langjährigen Düsseldorfer zur Tollität - Bademeister Guido Orthen muss die Möhnen im Twin überwachen - Rakete für die "Putzfrau aus Ründerroth"

Bad Neuenahr-Ahrweiler. (sim) Sitzungspräsident Andreas Marquard machte es spannend. "Schauen Sie doch mal, ob der Platz neben ihnen noch besetzt ist", riet er am Samstag den erwartungsvollen Narren in der Landskroner Festhalle unmittelbar vor der Proklamation der neuen Tollität der Karnevalsgesellschaft (KG) "Närrische Landskroner Heimersheim".


Und lange blieb es dunkel in der Halle, bis das Geheimnis um die Nachfolge von Manfred III. Schauermann endlich gelüftet wurde. Als das Licht wieder anging und der Vorhang um den Prinzen fiel, war klar: Auf einen gebürtigen Kölner Prinz folgt ein langjähriger Düsseldorfer.

17 Jahre hat Joachim I. Krotki in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt gewohnt und dort Karnevalsluft geschnuppert. Und auch wenn der 1961 in Hattingen an der Ruhr geborene Regent nach eigenen Angaben eine der Tollitäten ist, die kein Platt spricht, ging ihm das "Heimesche Alaaf" und die Verkündigung seines Mottos ganz frei von den Lippen: "Spaß un Freud am Heimesche Fastelovend hätt jedermann, der über sich selbst auch laache kann."

Der gelernte Auto-Mechaniker, der vier Jahre im Ausland lebte, hat zwei Töchter, die ihm ebenos gratulierten wie Sohn und Tochter seiner Lebensgefährtin Elisabeth Kossmann. Die Heimersheimerin hat er per Internet-Chat gefunden und ist 2002 zu ihr an die Ahr gezogen. Seitdem ist Joachim I. auch KG-Mitglied und seit zwei Jahren Mitglied im Elferrat. Der Schiedrichter bei der SG Landskrone beschäftigt sich in seiner Freizeit außerdem mit Motorsport, Cart-Fahren und Tauchen.

Und seine Hobbys spielten auch in seiner Regierungserklärung eine Rolle. So verfügte er etwa, dass der SGL-Vorstand im Karnevalszug als Schiedsrichter mitgeht und Gutscheine für freien Sportplatzeintritt verteilt, die Elferratsfrauen sollen beim Prinzenball Cancan tanzen, und den Elferrat selber schickte der neue Prinz baden: Im Taucheranzug mit Flossen und Schnorchel sollen die Herren im Freizeitbad Twin zu Wasser gehen, mit den Möhnen um Marlies Rohner als Lebensretterinnen in Bademode aus den 20-ern am Beckenrand und überwacht vom Ersten Beigeordneten der Stadt, Guido Orthen, als Bademeister.

Orthen war es denn auch, der dem Prinzen den Schlüssel der Stadt übergab und auch dem neuen Adjudanten Detlef Greis gratulierte, bevor Funken und Mariechen tanzten und der Spielmannszug aufspielte. Voll Wehmut hatte Manfred III. Schauermann zuvor Abschied genommen, als ihm insbesondere der KG-Vorsitzende Albert Becker und das Kinderprinzenpaar Fabian I. Manthey-Odenkirchen und Lauren I. Saess letzte Grüße mit auf den weiteren Weg gaben.

Aufkommende Wehmut spielten "De Piefeköpp" aus Köln aber ganz schnell weg mit Schunkel- und Mitsinghits wie "Ruut und wieß" und "Viva Colonia". Die erste Rakete des Abends erhielt das Tanzpaar aus Oberdrees, und die zweite zündete bald darauf für "Die Putzfrau aus Ründerroth" (Heinz Baumeister), die Angela Merkel als "großen alten Mann der CDU" bezeichnete: "Ich warte immer drauf, dass die Perücke runterfällt, und da steht in Wahrheit Hape Kerkeling."

Vom Regionalverband Karnevalistischer Korporationen (RKK) überreichte Willi Fuhrmann dem Ex-Prinzen und Zugführer Rudi Marquard die RKK-Verdienstmedaille in Silber. Den Verdienstorden der KG erhielt Kassierer Wolfgang Krupp, und der KG-Vorsitzende Albert Becker ehrte zudem Sigi Belz, der vor elf Jahren Prinz war, sowie langjährige Mitglieder.

Seit 50 Jahren in der KG sind Ernst Füllmann und Heinz Gemein, und seit 25 Jahren Mitglied sind Renate Gross, Johann Sausen, Dieter Schaefer, Manuela Engels, Uschi Odenkirchen, Hermann-Josef Esser, Berthold Becker, Günter Odenkirchen sowie Jutta und Volker Hanisch.

Rheinisch-Kölner Abend des 1. Orsoyer Karnevals-Komitee 99 Oschau-Berger Jonges am 11.06.2005
1. große Herrensitzung der K.G. Narrenfreu(n)de Marl e.V. 2004 in der Grubenausbauwerkstatt Marl-Hüls am 4.2.2005
Rathausstürmung in Geilenkirchen am 4.2.2005
Sitzung der K.G. Löstige Döppesbäckere in der Kulturhalle Langerwehe am 29.1.2005
(Quelle: AVZ vom 1.2.2005)
Sitzung bei der SG Union 94 Würm-Lindern in Lindern am 15.01.2005
(Quelle: Webseite der K.G. Süggerather Spätlese 1971 e.V. )
Christian Kalle & Andrea
Elmar Christian & Andrea
Sitzung bei der SG Union 94 Würm-Lindern in Lindern am 15.01.2005
(Quelle: GVZ vom 18.01.2005)
S.G. Union 94 Würm Lindern
Prinzenproklamation bei der K.G. Süggerather Spätlese in Süggerath am 27.11.2004
(Quelle: GVZ vom 30.11.2004)
K.G. Süggerather Spätlese
Inthronisation Prinz Gerd I. bei der K.G. Wendene SeemPött in Winden am 20.11.2004 K.G. Wendene Seempött
Kölsche Nacht auf der Föhrener Kirmes 2004 des SV Föhren am 28.8.2004 in Föhren (Quelle: Plakat des SV Föhren)
Kösche Nacht in Föhren
Elmar
Christian
Helmut (half nochmal aus...)
Elmar Andrea Kalle
85 Jahre SVS Merkstein am 17.7.2004 in Merkstein (Quelle: Plakat des SVS Merkstein) 85 Jahre SVS Merkstein
Große Gala-Prunk-Sitzung der 1. Großen K.G. "Klein aff 1883 e.V." am 22.2.2004 in Essen-Borbeck (Quelle: Jubiläums-Programmheft 11x11 Jahre "Klein aff") Gala-Sitzung 1. Großen K.G. Klein-aff
Damensitzung der K.G. Kester Lehmschwalbe am 19.2.2004 (Quelle: Aachener Nachrichten) Kesternich. Hexen trieben ihr Unwesen, Teufel mit scheußlichen Fratzen hüpften herum, Gauner machten die Gegend unsicher, verschleierte Haremsdamen taten vornehm, alte Schachteln machten Männer an, und karierte Schotten tanzten - in Kesternich war Damensitzung.
Die Karnevalsgesellschaft Kester Lehmschwalbe hatte wieder keine Kosten und Mühen gescheut, um am Altweiberdonnerstag den Damen ein tolles Programm zu bieten. Bei Büttenreden, Sketchen und Tänzen amüsierten sich die losgelassenen Närrinnen, Prinz Udo I. war ihnen willkommen.

Mit ihrem flotten Mariechentanz begeisterte Ute III., und Manni der Rocker aus Düsseldorf als richtiger Macho brachte die Damen zum Lachen. Dass der Kesternicher Prinz auch singen kann, wissen längst alle, im Trio «Die Jecke» machte er wieder mit, und freudig wurden die kölsche Leeder mitgesungen.

Spar-Ensemble als Knaller

Ein echter Knaller war das Spar-Ensemble aus Höfen (die Truppe heißt so, weil sie seit Jahren den Sparladen in Höfen führt). «Sie waren noch nie im Fernsehen, aber sie würden mit Sicherheit jeden Preis gewinnen», sagte Präsident Rolf Schneider - und damit hatte er Recht. Was da in witzigen Dialogen, untermalt mit guter Musik, astrein gesungen, auf das Publikum niederging, war ein einziger Genuss. Das herrliche Höfener Platt konnten auch die Kesternicher gut verstehen.

Bei «Zirkus Renz», dem berühmten Xylophon-Stück, hat sich der Künstler «us Rock on Kamesol jedreische»! Als Zugabe gab's «Alaaf» zur Melodie von «I will follow him».

Stimmungslieder

De Piefeköpp aus Erkelenz sangen den Damen aus der Seele: «Alles was ich will, ist verboten, macht dick oder kostet zuviel!» Zu den Stimmungsliedern wurde geschunkelt, auch Rockiges wurde zur Freude der Damen dargeboten. Schön albern waren wieder die Lehmschwalbenboys, Daniela und Silvia Breuer hatten die schnuckeligen jungen Männer gymnastisch und tänzerisch auf Vordermann gebracht, so dass sie zu den Klängen von «Let's have a party» und dem Babysitterboogie eine originelle, viel bejubelte Vorstellung boten.

Mit den «Furchtlosen» ging es weiter, ein atemberaubender Einruhrer Männerstrip wurde aufs Parkett gelegt; dann machten fünf «Fleje» wieder Musik, und die Dancing Queens der Garde zeigten einen rhythmischen Tanz. Nach dem offiziellen Programm tanzten die konditionsstarken Frauen noch weiter zur Musik des DJ Uli.
Damensitzung der K.G. Kester Lehmschwalbe am 19.2.2004 (Quelle: Website der Kester Lehmschwalbe)
Kappensitzung der Vereinsgemeinschaft Granterath am 31.1.2004 (Quelle: Rheinische Post)
Galasitzung der G.K.G. Gemütlichkeit Essen-Heisingen am 10.1.2004 (Quelle: Website der G.K.G.)
Großer Kölner Abend der K.G. Humorica in Moers am 29.11.2003
(Quelle: Hans-Ulrich Kreß)
Großer Kölner Abend der K.G. Humorica in Moers am 29.11.2003
(Quelle: Hans-Ulrich Kreß)
Großer Kölner Abend der K.G. Humorica in Moers am 29.11.2003
(Quelle: K.G. Humorica Moers)
Proklamationssitzung der K.G. Zölleche Öllege am 22.11.2003 (Quelle: Kölnische Rundschau)

Prinz Wilfried II. im Amt

Tolles Programm bei der Proklamationssitzung in der ausverkauften Zülpicher Stadthalle

Damit auch in der Römerstadt die fünfte Jahreszeit jetzt richtig losgehen kann, proklamierten die Zülpicher am Samstagabend Prinz Wilfried II. (Boeck). Die Stadthalle war vollständig gefüllt, und die Gäste waren in bester Karnevalsstimmung.

Nach dem Einmarsch des Elferrates erfolgte die Proklamation von Prinz Wilfried II. durch Bürgermeister Wolfram Ander. Auf dem abwechslungsreichen Programm standen dann unter anderem die Aufführung "Aschermittwoch for one", der Auftritt der Prinzengarde, "Ne Nallkopp", das Gastspiel von "Fussich Julche" und die Blauen Funken.

Der Bauchredner Peter Kerscher brachte mit seinen Anektödchen die Menge mächtig zum Lachen. Im Anschluss gab es Gardetänze und eine schwungvolle Vorführung der Damentanzgruppe, die die Jeckenherzen ebenfalls erfreute. Den Abschluss bildeten die Vorführungen der Tanzgruppe "Höppemötzjer" und der Mundartgruppe "De Piefköpp".

Quelle: Rundschau vom 24.11.2003

(Quelle: NRZ) Spaß bei "Kölle Alaaf"
13.11.2003 / LOKALAUSGABE / MOERS
MOERS. Am 29. November lädt die KG Humorica wieder zu ihrer "Kölle Alaaf" Veranstaltung in der Halle Adolfinum ein. Beginn der Veranstaltung ist um 19.30 Uhr. Es treten unter anderem die Kolibris, Der Weltenbummler, Die Piefeköpp, Ne Knallkop und die Kölner Landsknechte auf. Karten im Vorverkauf bei der Stadtinfo, im NIAG Reisebü ro oder im Holiday Land Reisecenter Hernandez.
Inthronisation Prinz Conny I. in Golzheim am 8.11.2003
(Quelle: Aachener Volkszeitung)
Sitzung der K.G. KG Löstige Döppesbäckere 1947 e.V. in Langerwehe am 22.02.2003
Sitzung der K.G. "Kick Ens" in Rölsdorf" am 01.02.2003
Zentrumsfest der Werbegemeinschaft Inden/Altdorf am 22.09.2002
(Quelle: Aachener Zeitung)
Zentrumsfest: Regen konnte Laune nicht trüben

Inden/Altdorf. Der Umsiedlungsort feierte am Sonntag bereits das 6. Zentrumsfest. Neben Modenschau, Hundeshow und Rodeobullen erhielten die zahlreichen Besucher auch die Gelegenheit, beim verkaufsoffenen Sonntag durch die Geschäfte zu bummeln.

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich die ersten Besucher entlang der Rathausstraße zu einem zünftigen Frühschoppen, der von verschiedenen Shows auf dem Bühnentruck vor dem Rathaus abgelöst wurde. Mit einer Modenschau begeisterten die Veranstalter nicht nur die weiblichen Festgäste.

Flotte Melodien intonierte die «Stadskapel 't Trumke en 't Tröötje», während Magic Mario die Besucher mit seinen fingerfertigen Tricks verzauberte. «De Piefeköpp» waren es zum Ende des Festes, die das Publikum noch einmal bestens unterhielten.

Bange Blicke aus Reihen der Werbegemeinschaft Inden/Altdorf richteten sich am Nachmittag gen Himmel, doch die zwischenzeitlichen Regengüsse taten der guten Laune keinen Abbruch.

Auf die lieben Kleinen warteten das beliebte Kinderschminken, eine Kinderkarussell, die Kinderlokomotive, Ball-Shooter und vieles mehr. Kinderaugen leuchteten beim Anblick des Straßenzauberers, der Hüpfburg und den vielen Spielmöglichkeiten.

Wie Perlen auf einer Kette präsentierten sich Stände und Buden entlang der Rathausstraße, so dass beim Zentrumsfest keine Langeweile aufkam.

Besondere Aufmerksamkeit erntete ein Gerät, das die Schwerelosigkeit simulierte. Auch mit kulinarischen Genüssen verwöhnten die Verantwortlichen ihre Gäste.

(ma.ho.)   (23.09.2002 | 17:43 Uhr)